Ghana

ICYE Teilförderung | 6-12 Monate | Afrika
Katharina Kainz, Ghana
Katharina Kainz, Ghana

Ghana befindet sich in Westafrika und die Hauptstadt ist Accra. Die Einwohnerzahl liegt bei ca. 28 Mio., davon leben ca. 2,1 Mio. in Accra. In Ghana wird v.a. Englisch und Twi gesprochen. Du wirst Dich gut auf Englisch verständigen können, aber ein bisschen Twi zu lernen ist sehr wichtig. Dein ICYE-Sprachkurs ist daher auf Twi.
ICYE Ghana wurde 1978 gegründet und der Hauptsitz der Partnerorganisation befindet sich in Accra.

  • Programmdauer: 6-12 Monate
  • Teilnahmebeitrag: 6 Monate € 4050,-; 12 Monate €4900,- (siehe Details zu Teilförderung)
  • Ankunftstermine:Turnus 1 - Ankunft Ende August/Anfang September (Ankünfte zwischen Oktober und Dezember sind auf Anfrage möglich). Turnus 2 - Ankunft im Jänner oder Februar.
  • 4 Teilförderungsplätze für 2022 sind verfügbar
  • Die Plätze für 2023 werden im Dezember 2022 bekannt gegeben.
  • Grenzenlos Landesprofil Ghana

Details zu Teilförderung - Sozialdienst im Ausland

  • Status der Teilnehmer_innen: Besitz der Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines durch zwischenstaatliche Vereinbarung gleichgestellten Staates und der vor Beginn eines Auslandsfreiwilligendienstes wenigstens ein Jahr vorliegende Wohnsitz im Bundesgebiet.
  • Alter: ab 18 Jahre (meist bis 35 Jahre).
  • Deine Teilnahme am Vorbereitungsseminar und Auswertungstreffen (Returnee-Treffen) ist Pflicht.
  • Deine Tätigkeit umfasst maximal 34 Wochenstunden, Minimum 30 Wochenstunden.
  • In jeder Kalenderwoche wird eine ununterbrochene Freizeit von mindestens 36 Stunden gewährt. Jährlich besteht ein Anspruch auf 2,08 Tage pro Monat Freistellung, die je nach tatsächlicher Aufenthaltsdauer aliquot berechnet werden.
  • Ein Wechsel der Einsatzstelle ist beim ICYE-Teilförderungsprogramm nicht möglich.
  • Du wirst in der Mitte und am Ende des Auslandsaufenthaltes einen Bericht zu Deinen Tätigkeiten in der Einsatzstelle schreiben.
  • Finanzielles:
  • Du bekommst für 6 Monate € 328,-, für 10 Monate € 480,- und für 12 Monate € 556,- vom Teilnahmebeitrag zurückerstattet.
  • Du erhältst für 6 Monate € 1260,- an Taschengeld und €600,- für Verpflegungsgeld. Für 10 Monate erhältst Du € 2100,- an Taschengeld und € 1000,- für Verpflegungsgeld. Für 12 Monate erhältst Du € 2520,- an Taschengeld und € 1200,- für Verpflegungsgeld.
  • Deine Sozialversicherung (Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung) wird von der Teilförderung für die Gesamtdauer des Programms bezahlt (ca. € 151,- pro Monat).
  • Du erhältst während Deines Einsatzes die Familienbeihilfe.
  • Deine ICYE-Auslandsreiseversicherung ist von Programmstart bis Programmende gedeckt.

Grenzenlos hat für das Jahr 2022 erneut einen Antrag auf Förderung beim Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz für ICYE-Freiwilligenplätze in Ghana gestellt.

Infos zum Sozialdienst im Ausland vonseiten des Sozialministeriums findest du unter www.freiwilligenweb.at.

Einsatzstelle: Christ Love Educational Centre

Bildung | Kinder und Jugendliche | Sport | Freizeit

Christ Love Educational Complex ist eine Privatschule in Dompoase, einem kleinen Dorf im Südosten von Kumasi. Die Schule nimmt Schüler_innen im Alter von 6 Monaten bis 16 Jahren auf. Sie bietet eine Grundschulausbildung, die von der Kinderkrippe bis zur Junior High School reicht, und hat 750 Schüler_innen. Die Schule bemüht sich, dass die Kinder mit verschiedenen Menschen mit unterschiedlichem soziokulturellem Hintergrund in Kontakt kommen, um ihr Verständnis für andere, ihre zwischenmenschlichen Beziehungen und ihren Teamgeist zu fördern. Solche Interaktionen können auch den interkulturellen Austausch, die Erfahrung und den Ideenaustausch zwischen den Freiwilligen und der Schulgemeinschaft fördern.

Hauptaufgaben:

  • Englischunterricht,
  • Lernunterstützung, Begleitung und Beaufsichtigung von Kindern und Jugendlichen in der Schule,
  • Assistenz des Lehrpersonals,
  • Assistenz bei der Entwicklung von Sportaktivitäten,
  • Bildung einer Gemeinschaft für Kultur und Toleranz durch Sporterziehung der Jugendlichen,
  • Organisation von Spielen und anderen Freizeitaktivitäten,
  • Assistenz bei den Hausaufgaben,
  • Unterstützung bei der Zubereitung von Snacks für die Kinder und mithelfen beim Aufräumen des Schulgeländes/Klassenzimmer,
  • Unterstützung des pädagogischen Personals im Unterricht (vorrangig in den Fächern Englisch, Kunst, Musik, Mathematik und Naturwissenschaften) und,
  • Grundlegende Gesundheitsvorsorge insbesondere hinsichtlich HIV und AIDS.

Voraussetzungen/Fertigkeiten:
Freiwillige sollten sowohl sportinteressiert sein als auch selber einer Sportart nachgehen und gewillt sein ihr Wissen zu teilen als auch zu lernen.

  • Unterkunft/Verpflegung: Das Projekt sorgt für eine Unterkunft für die Freiwilligen. Dies kann entweder eine Gastfamilie oder in einer Unterkunft im Projekt selber sein. Freiwillige sollten offen und bereit sein, ein Zimmer mit anderen Teilnehmerinnen zu teilen. Das Partnerprojekt ICYE Ghana wird sich um die Verpflegung während des Aufenthaltes kümmern.
  • QUICK FACTS:
  • Unterstützung des pädagogischen Personals im Unterricht, vorrangig in den Fächern Englisch, Kunst, Musik, Mathematik und Naturwissenschaften.
  • Unterstützung bei der Begleitung und Beaufsichtigung von Kindern und Jugendlichen in der Schule. Mithilfe bei der Bildung einer Gemeinschaft Kultur und Toleranz durch Sporterziehung der Jugendlichen und Assistenz bei der Entwicklung von Sportaktivitäten.
  • Unterstützung bei der Organisation von Spielen und anderen Freizeitaktivitäten.
  • Assistenz bei den Hausaufgaben. Unterstützung bei der Zubereitung von Snacks für die Kinder und Mithilfe beim Aufräumen der Klassenzimmer/des Schulgeländes.
  • Assistenz bei der grundlegenden Gesundheitsvorsorge insbesondere hinsichtlich HIV und AIDS.
  • Ort: Dompoase, Kumasi, Ashanti-Region
  • Unterkunft: Die Schule stellt die Unterkunft zur Verfügung

Einsatzstelle: John Williams Montessori

Bildung | Erziehung | Kinder und Jugendliche

Die John William-Montessori-School wurde von zwei starken Paaren in ihrer Heimatstadt Tanoso- Kumasi, Ghana mit Hilfe ihrer Kinder William und Kachina Randall gegründet. Inspiriert wurden sie von ihrer verstorbenen amerikanischen Adoptivmutter, Muriel King Taylor, die ihren Wunsch teilte, etwas für die Kinder in Ghana zu tun und ihnen die Chance auf eine gute Ausbildung zu bieten, und so entstand John William.

Hauptaufgabenbereich:
Die Mission der Schule ist es, einen Ort zu schaffen, an dem Kinder ohne physischen oder emotionalen Schaden kämpfen können.

Es ist auch ein Ort, an dem Kinder sich freuen und gemeinsam Spaß haben können. Allen Kindern an der Schule eine hervorragende Ausbildung und Unterstützung zu bieten, damit sie lernen, einen starken Stolz entwickeln, hart arbeiten und ein gutes Leben durch akademische Leistungen und verantwortungsvolle Staatsbürgerschaft führen können.

Dies war ihr Ziel für die Kinder und ihr Land Ghana. Hauptaktivitäten um Exzellenz in der Bildung und Unterstützung für alle Kinder an der Schule zu bieten, so dass sie lernen können, einen starken Stolz zu entwickeln, hart arbeiten und ein gutes Leben durch akademische Leistung und verantwortungsvolle Staatsbürgerschaft führen.

Voraussetzungen/Erfahrungen:

Geduldig und tolerant
Fähigkeit, als Teil eines Teams zu arbeiten
Gute Kenntnisse der englischen Sprache
Kreative Ideen für Freizeitaktivitäten für die Kinder des Standorts. Die Schule befindet sich in Tanoso in Kumasi, in der Ashanti Region

  • QUICK FACTS:
  • Freiwilligenaufgaben
  • Assistenz im Unterricht (z. B. IKT ist sehr willkommen)
  • Mithilfe bei der Betreuung der Kleinen
  • Verwalten Sie die Schulbibliothek
  • Weiteres Umweltbewusstsein schaffen (Kinder ermutigen, Mülleimer zu benutzen, Gummi zu sammeln) Anforderungen an Freiwillige / Fähigkeiten
  • Interesse an sehr jungen Kindern
  • Ort: Tanoso - Kumasi
  • Unterkunft: Das Projekt stellt eine Unterkunft für die Freiwilligen zur Verfügung. Dies kann entweder bei einer Gastfamilie oder im Projekt sein. Die Freiwilligen müssen auch bedenken, dass sie ein Zimmer mit einem anderen Freiwilligen teilen werden.