Home Returnee-Berichte Mexiko | Melanie Schaffernek

Mexiko

Melanie Schaffernek | 2016 | Amerikas | Hogares Providencia in Toluca
Melanie Schaffernek, Mexiko, Freunde
Melanie Schaffernek, Mexiko

Mein Satz zum Einsatz

Ein Jahr mit Höhen und Tiefen, Momenten voller Glückseligkeit, zahlreichen Herausforderungen/ Umarmungen/ Erkenntnissen… Ein Jahr in dem ich mich selbst und den Sinn des Lebens kennenlernte.

Meine Aufgaben

Ich arbeitete in Toluca, in einem Kinderheim für Mädchen im Alter von 6 bis 18 Jahren. Meine Aufgaben waren es vormittags das Brot zu backen, das wir verkauften, dieses in der Stadt auszuliefern und nachmittags die Kinder bei der Aufgabe zu unterstützen bzw. den Betreuerinnen im Haus. Obwohl ich vor Mexiko sehr wenig Aufmerksamkeit auf die Auswahl meines Projektes gab, bin ich im Nachhinein sehr froh genau in diesem Projekt mein Jahr verbringen zu dürfen. Es hat sich herausgestellt, dass es nicht nur Arbeit für mich war, sondern die Kinder und das Betreuerteam sich als zweite Familie entpuppte und dieses Jahr zu einer besonderen und freudvollen Zeit für mich machten.

Melanie Schaffernek, Mexiko, Backen
Melanie Schaffernek, Mexiko

Eine besondere Erfahrung war ...

Jede einzelne Reise, die ich unternahm. Auf Reisen wurde mir erst bewusst welche persönliche Entwicklung in nur geringer Zeit möglich ist. Ob es nun sprachlich war, das kulturelle Verständnis betraf oder meinen Selbstwert. Die Erkenntnisse, zu denen ich auf meinen Reisen kam, werden mich immer begleiten und tragen stark zu meiner veränderten Sichtweise der Welt gegenüber und Verlauf meines Lebens dazu.

Das Leben mit meiner Gastfamilie

Wenn jemand die wahre Kultur kennenlernen möchte, empfehle ich jeder/m Freiwilligen in einer Gastfamilie zu leben. Meine Gastfamilie gab mir von Beginn an den nötigen Schutz und Gefühl der Sicherheit, half mir beim Erlernen der Sprache, zeigte mir die traditionelle Küche und war bemüht, dass ich ihren Lebensstil näher kennenlernte und mich wohl fühle. Aber wie es auch in einer WG oder der eigenen Familie oft vorkommt, kann es beim Zusammenleben zu Schwierigkeiten kommen. Besonders wenn man aus verschiedenen Kulturen und dazugehörigen Gewohnheiten kommt. Aber genau diese herausforderten Situationen, lassen einen die wirkliche Kultur des Landes kennenlernen und man beginnt sich selbst und seine bisher geführte Lebensweise in Frage zu stellen. Die dadurch resultierenden Erkenntnisse haben mich sehr geprägt und änderten die Einstellung meiner Lebensweise und ich entwickelte wichtige Werte.

Melanie Schaffernek, Mexiko, Wanderung
Melanie Schaffernek, Mexiko